Vom 21.02.11 an hieß es wieder "Buchwoche".

Wir waren schon sehr gespannt, welches Buch wir lesen würden, Frau Burgdorf hatte es noch nicht verraten.

Es war "Karlotta und die sieben Räuberväter".

                             

Wie wir während der Woche lesen konnten, handelt das Buch von dem Findelkind Karlotta, das bei sieben Räubern aufwächst, jede Menge Aufregendes erlebt und am Ende seine wahre Herkunft erfährt.

Die Geschichte spielt im Mittelalter, so dass wir viele tolle Dinge tun konnten.

Es wurde natürlich gelesen, wir haben mittelalterlich gekocht, eine Gürteltasche gebastelt, alte Spiele ausprobiert und, und, und..    

          

Herr Blume hat mit uns Ritterburgen gebaut, dafür musste geplant, konstruiert und gewerkelt werden.

   

  

Einige von uns hatten kleine Referate vorbereitet, z.B. über die Buchautorin Ursel Scheffler, mittelalterliche Kleidung oder Ritter.

                         

Am Donnerstag besuchten wir die Bücherei in der St. Martinuskirche und am Freitag gab es wieder den jährlichen Bücherflohmarkt, bei dem man kaufen und verkaufen konnte.

                                

                                

Nun kann sich die ganze Schule an unserer Burgen-Ausstellung im Vorbau erfreuen.

 

   
© ALLROUNDER