Protokoll der Jahreshauptversammlung vom Förderverein der GS Himmelsthür 2015

Datum: 30.09.2015 von 20:00 Uhr bis 21.22 Uhr

 

Mitglieder /

Teilnehmer

 
 

Frau Hirche

 

Herr Blume

 

Herr Leonhardt

 

Herr Völkner

 

Herr Lattacz

 

Herr Taubitz entschuldigt

 

Als Gast:

Frau Althaus

 

   
   
   
   
   
   

 

TOP

 

1.

Begrüßung, Genehmigung der Tagesordnung, Feststellung der Beschlussfähigkeit

 

Herr Leonhardt eröffnet die Sitzung, begrüßt die Anwesenden und stellt die Beschlussfähigkeit fest. Es gibt keine Ergänzungen zur Tagesordnung.

 

2.

Neuwahl Protokollführung

 

Herr Lattacz wird einstimmig als Protokollführer gewählt.

3.

Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung aus dem Jahr 2014

 

Das Protokoll wird einstimmig genehmigt.

4.

Bericht des Vorstands

 

Zunächst bedankten sich der Vorstand und Herr Blume bei Frau Althaus für ihren jahrelangen Einsatz im Vorstand als Kassenwart. Es gab keine Beanstandungen bei den Kassenprüfungen und auch die Gemeinnützigkeit des Vereins wurde in diesem Jahr wieder bestätigt.

 

Die Zahl der Mitglieder ist in etwa gleichgeblieben, die Mitgliedsbeiträge reichten nicht ganz für die Ausgaben für die Schulfächer im letzten Jahr

(1.300,-€ Einnahmen gegenüber 1.900,-€ Ausgaben).

 

Die beiden Basare waren wieder sehr erfolgreich: vielen Dank an alle Helfer (Lehrkräfte und Eltern!). Mit diesem Geld können größere Anschaffungen erfolgen, das war im letzten Jahr die Renovierung der beiden Schaukästen vor der Schule. Es wurde Herrn Glanert und Herrn Völkner für die Arbeit gedankt.

 

Im letzten Schuljahr gab es keine weiteren Schulhof-Aktionen, auch wurde keine finanzielle Unterstützung für eine Landheim-Fahrt gestellt oder eine Veranstaltung vom FV organisiert.

Zwei Familien wurde bei der Bezahlung des Gelds für das Mensa-Essen geholfen. Die Betreuung am letzten Schultag wurde erneut vom FV organisiert und von Martina Althaus durchgeführt, daher sind keine Kosten entstanden.

 

Zusätzliche Aktionen, die der FV unterstützt hat:

 

- Busfahrt zum Weihnachtsmärchen wurde komplett bezahlt

- Teilnahme und Busfahrt für „Klasse wir singen“ wurde bezuschusst

- Unterstützung beim Projekt „Klasse 2000“

- jährlich wiederkehrenden Ausgaben (Kauf von Pausenspiele, Bücher, Budget für die Fächer 350,-€/150,-€), Unterstützung der Autoren-Lesung, des Englischtages und für die Homepage…)

 

Nach Antrag an die Volksbank hat der FV für das laufende Schuljahr 1.000,-€ für „Klasse 2000“ bekommen. Da wir 7 Klassen ohne Sponsor haben, hat der Vorstand beschlossen, das übrige Geld dazuzugeben, so dass in diesem Jahr alle Klassen zu 100% unterstützt werden.

 

Es wurden bereits neue Schul-T-Shirts geliefert, die die Kinder der 1. Klasse kostenlos bekommen. Die Aktion Schulengel www.schulengel.de scheint noch zu wenig bekannt zu sein. Wir haben bisher 14,- € als Spende bekommen.

 

Kontostand: ca.   8.200,- € plus aktueller Basar

Mitglieder:         ca. 40   (ca. 1.300,-€ pro Jahr)

Einnahmen der beiden Basare: über 3.600,- € aktuell: 1856,29,- €

 

5.

Entlastung des Vorstandes

 

Der Vorstand wird mit 3 Ja-Stimmen und 2 Enthaltungen entlastet.

6.

Neuwahl des Vorstandes

 

Als neuer Kassenführer stellt sich Herr Taubitz zur Wahl. Herr Taubitz konnte leider nicht anwesend sein, eine schriftliche Einverständniserklärung zur Wahl in Abwesenheit liegt vor.

Herr Taubitz wurde einstimmig als Kassenführer gewählt.

 

Herr Leonhardt und Herr Völkner stellen sich weiterhin zur Wahl als Vorsitzender und stellvertretender Vorsitzender. Weitere BewerberInnen haben sich nicht gemeldet.

Mit 3 Ja-Stimmen und 2 Enthaltungen werden als 1. Vorsitzender Herr Johannes Leonhardt und als stellvertretender Vorsitzender Herr Oliver Völkner gewählt.

7.

Neuwahl Kassenprüfer/in

 

Frau Hirche und Herr Lattacz werden mit 3-Ja Stimmen und 2 Enthaltungen als Kassenprüfer/in gewählt.

8.

Schulrenovierung

 

a)

Herr Leonhardt berichtet von der Anfrage der Schule an den Förderverein, diese bei der Renovierung der Schule zu unterstützen. Die Klassenräume müssten dringend einmal gestrichen werden.

Die Stadt hat für die komplette Renovierung keine finanziellen Mittel zur Verfügung, stellt aber insgesamt 1.500,-€ bereit. Herr Blume berichtet, dass der Maler Plinski aus Himmelsthür uns hier gerne unterstützen möchte. Er schlägt vor, die 1.500,-€ von der Stadt für das Material zu verwenden, und bietet dann an, bei Schlechtwetter vermutlich ab November an den Wochenenden mit seinen Leuten alle Klassenräume zu streichen. Die Kosten für die Arbeitszeit würde er dem Förderverein in Rechnung stellen, danach aber den Betrag komplett wieder spenden.

 

Somit wird der Antrag gestellt, diesen Posten zunächst vom Förderverein zu bezahlen, unter der Voraussetzung, dass der Betrag dann zeitnah wieder komplett eingezahlt wird. Eine Zahlung in zwei Raten wäre hier sinnvoll, um eine Liquidität des FV sicher zu stellen. Dies wird Herr Blume noch mal mit Herrn Plinski klären.

 

Der Vorschlag wird bis zu einem Volumen von 6.000,-€ einstimmig angenommen.

 

b)

Herr Blume berichtet von dem Projekt der bewegten Schule, welches zurzeit von der Schule in verschiedenen Modulen wahrgenommen wird. So gab es zum Beispiel versch. Termine mit einem Architektenbüro zum Thema Umgestaltung und Optimierung des Schulhofes, wobei ein umfangreiches Konzept hierzu entwickelt wurde, an dem die Schule in den nächsten Jahren arbeiten kann. Da aber u.a. auch bei der letzten Sitzung des FV die Innenausstattung der Schule zunächst Priorität genießen soll, wird sich der Schulvorstand, insbesondere die dortigen Elternvertreter, mit dem Thema Schulhof weiter befassen.

 

Bislang wurden in Bezug auf die Ergonomie im Klassenraum -gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen für Schüler und Schülerinnen – von der Stadt 25 höhenverstellbare Stühle bereitgestellt, die bisher in den versch. Klassen getestet und für gut befunden wurden. Die Stadt unterstützt uns hier, und wird weitere 25 Stühle anschaffen. Da eine vernünftige Ergonomie nur einschl. der ebenso höhen- und umstellbaren Tische zu erreichen ist, bittet Herr Blume zur Anschaffung von 31 Tischen für 2 Klassen um Unterstützung des Fördervereins.

Ein erster Kostenvoranschlag der Fa. VS hat ergeben, dass hierfür Kosten i.H.v. 9.200,-€ anfallen. Bei der aktuellen Fortbildung zur Bewegten Schule zu den Rahmenbedingungen in den Innenräumen wurde der Hinweis auf eine weitere Fa. gegeben. Diese wird Herr Blume kontaktieren, und ein weiteres Angebot einholen. Weiterhin soll insbesondere noch nach weiterer finanzieller Unterstützung bei ggf. Krankenkassen, Stiftungen etc. gesucht werden. Da auch die weiteren Klassenräume entsprechend ausgestattet werden sollen, ist hierzu ein Finanzierungskonzept zu erstellen.

 

Da der Förderverein die Umsetzung im Gesamtkonzept bewegte Schule als sinnvoll erachtet, wird einstimmig die Anschaffung von 31 ergonomischen Tische bis zu einem Betrag von 7.000,-€ beschlossen.

 

In den nächsten Jahren ist auch weiterhin große Unterstützung diesbezüglich notwendig, so dass noch mal insbesondere für den Förderverein und die mögliche Unterstützung durch Mitgliedsbeiträge und Spenden etc. geworben werden sollte.

9.

Verschiedenes

 

Da die neue Inneneinrichtung für die Schule zunächst Priorität hat, und die diesjährige Fahrt zum Weihnachtsmärchen dieses Jahr nicht in den Regelterminplan der Schule fällt, wird die Busfahrt (ca. 300,-€) dieses Mal nicht vom Förderverein übernommen.

 

Die Betreuung an den letzten Tagen vor den Ferien wird weiterhin vom Förderverein sichergestellt. Frau Hirche und Frau Köksaldi stehen hierfür zur Verfügung.

 

 

 

Hildesheim, Oktober 2015

  Herr D. Lattacz                                                       Herr J. Leonhardt

(Protokollführer)                                                       (1. Vorsitzender)

   
© ALLROUNDER